Arbeitsumgebung: Räume schaffen für effektives Arbeiten, Wohlbefinden und Inspiration

von Redaktion

Zufriedene Mitarbeiter, die sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren, arbeiten motivierter, produktiver und kreativer. Unternehmerisches Ziel sollte es deshalb sein, das Umfeld der Mitarbeiter leistungsfördernder und gleichzeitig familiärer zu gestalten. Das setzt viel Sensibilität, Wissen und Differenzierungsvermögen voraus.

Innenarchitekten oder Raumausstatter sind hier wichtige Partner, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Es ist zu eruieren, welche Bedürfnisse die Mitarbeiter haben und welche Rahmenbedingungen vorliegen.

Räume für mehr Wohlbefinden, Inspiration und effektiveres Arbeiten

Bauherren und Nutzer erarbeiten dann mit Planern eine gute Arbeitsumgebung und legen fest, wie die Räume im Bestand oder Neubau optimal in wirtschaftlicher und gestalterischer Hinsicht organisiert werden können. Denn Arbeitsplatzgestaltung ist mehr als nur das Aussuchen und Anordnen von Möbeln.

Der Raum ist ein wesentlicher Faktor für Wohlbefinden und Inspiration und muss der Kreativität, Interaktion und Kommunikation ausreichend Platz geben.

Orte schaffen für verschiedene Anforderungen

Ruhe- und Kommunikationsräume, die von jedem Mitarbeiter spontan genutzt werden können, sind ebenso wichtig wie Räume zur Begegnung und zum Wissensaustausch. Stillarbeitsräume bieten Platz für konzentriertes Arbeiten. Offene Gemeinschaftsbereiche mit Sitzgelegenheiten können zum informellen Zusammensitzen genutzt werden.


Sind Sie bereit für den ersten Schritt in die Neue Arbeitswelt?

So kann Ihr Unternehmen profitieren:

  • Attraktivität als Arbeitgeber steigern
  • Produktivität der Mitarbeiter erhöhen
  • Räume schaffen für verschiedene Arbeitssituationen, inklusive Entspannung
  • Durch Wohlfühlklima für zufriedenere Mitarbeiter sorgen
  • Kreativität und Innovation bei Mitarbeitern steigern und anregen

Teilen Sie diesen Beitrag